22. Mai 2018 Graduate School Rhein-Neckar bündelt Kompetenzen und weitet wissenschaftliche Weiterbildung aus

Professor Mudra

Die Graduate School Rhein-Neckar gGmbH ist seit über 11 Jahren Anbieter von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen. Das Portfolio besteht aus berufsbegleitenden Master-Studiengängen, Zertifikaten und Seminaren.

Um die Kundenanforderungen und Marktgegebenheiten in der wissenschaftlichen Weiterbildung künftig noch schneller und aktueller umsetzen zu können, konzentriert sich die Gesellschafterstruktur der Graduate School Rhein-Neckar künftig auf eine Hochschule.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg und die Hochschule Mannheim scheiden aus dem Gesellschafterkreis der Graduate School Rhein-Neckar aus. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat sich in der wissenschaftlichen Weiterbildung für das Modell des berufsintegrierenden dualen Masters und Zertifikatslehrgänge entschieden. Die Hochschule Mannheim wird sich in der Weiterbildung, auch mit Blick auf die baden-württembergischen Rahmenbedingungen, neu aufstellen. Die Graduate School Rhein-Neckar versteht sich weiterhin als Weiterbildungsanbieter für die Metropolregion Rhein-Neckar, eine weitere Zusammenarbeit der drei Hochschulen ist nach wie vor ausdrücklicher Wunsch aller drei Gesellschaftervertreter.

Die Zusammenarbeit zwischen Graduate School Rhein-Neckar und der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wird mit diesem Schritt gestärkt und systematisch im Sinne des lebenslangen Lernens ausgebaut.

Auch räumlich rücken die Graduate School Rhein-Neckar und die Hochschule Ludwigshafen zusammen. Bereits im Juli 2017 hat die Graduate School Rhein-Neckar Räumlichkeiten in unmittelbarer Nähe der Hochschule Ludwigshafen bezogen.

In der neuen Ausrichtung spielen neben der Erweiterung des Portfolios die Internationalisierung von Weiterbildungsprogrammen und die Möglichkeiten, Konzepte für digitales Lernen zu entwickeln, eine entscheidende Rolle.

Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein verfügt über eines der umfangreichsten Angebote an berufsbegleitenden Master-Studiengängen und Hochschulzertifikaten in Rheinland-Pfalz. Aktuell sind 12 berufsbegleitende Master-Studiengänge im Portfolio. Daneben will sich die Hochschule Ludwigshafen am Rhein mit klarem Profil und zielgruppenspezifischen Angeboten im Bereich des lebenslangen Lernens positionieren.

Der Präsident der Hochschule Ludwigshafen, Professor Peter Mudra freut sich auf den Ausbau der Kooperation und betont: „Lebenslanges Lernen ist mehr als ein Master-Studium. Die Hochschule Ludwigshafen will verstärkt Weiterbildungsangebote schaffen, die es Teilnehmenden in verschiedenen Berufs- und Lebensphasen ermöglichen, sich weiterzubilden. Dies können neben Studiengängen auch kurzzeitigere Formate wie Hochschulzertifikate sein. Vor allem aber sollen Bildungsformate entwickelt werden, die die Flexibilisierung und Individualisierung des Lernens im Fokus haben.“

Petra Höhn, die Geschäftsführerin der Graduate School Rhein-Neckar ergänzt: „Der Markt für wissenschaftliche Weiterbildung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Die Anzahl an Akteuren und berufsbegleitenden Master-Studiengängen ist stark angestiegen und führt zu einem unüberschaubaren Angebot an berufsbegleitenden Master-Studiengängen. Gerne bringen wir unsere Kompetenz in die Entwicklung eines nachhaltigen Konzepts für lebenslanges Lernen mit dem Fokus auf Internationalisierung, Digitalisierung und Individualisierung ein.“

 

image_printSeite drucken