27. März 2019 21. Mannheimer Open Innovation Forum – Kurzweiliger Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Jan Stallkamp

Prof. Dr.-Ing- Jan Stallkamp

Am 25. März lud die Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim gemeinsam mit der Graduate School Rhein-Neckar im Rahmen des kostenfreien „Mannheimer Open Innovation Forum“ zum Thema „Innovation in der Medizintechnik“ ein.

Der Referent des Abends Prof. Dr.-Ing. Jan Stallkamp, Abteilungsleiter Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie in Mannheim, ist sich sicher: „Medizintechnik braucht Dauer-Innovation“. Doch was so logisch klingt, gestaltet sich in der Realität oft als „Hürdenlauf mit Hindernissen“.

Am Beispiel des Robotikbereichs, z. B. in Form des Einsatzes einer neuartigen Biopsienadel, verdeutlichte er, dass obwohl durch ihren Einsatz nachweislich die Zeit, die man für eine Untersuchung benötigt reduziert wird, viele Ärzte sich vor deren Einsatz scheuen. Somit stehen die Hersteller immer vor der Frage ob sich die hohen Kosten, die sie für die Entwicklung und Umsetzung einer solchen Innovation einsetzen müssen, später wieder amortisieren und gar Gewinne gemacht werden können. Dies bremst die Innovationsfreude im Bereich der Medizintechnik genauso aus, wie die Unsicherheit in Zertifizierungs- und Rechtsfragen.

Die Teilnehmer lauschten gespannt dem kurzweiligen Beitrag des Referenten, der von sich selbst behauptete: „Ich kann die ganze Nacht reden!“ Tat er allerdings mit Rücksicht auf die Zuhörenden nicht, denn im Anschluss wartete im Foyer des Mafinex Technologiezentrums noch ein Imbiss für das anschließende Get-together.

Weitere Impressionen der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Das Mannheimer Open Innovation Forum findet mehrmals im Jahr zu unterschiedlichen Themen statt. Wenn auch Sie zukünftig Einladungen erhalten möchten, können Sie sich in den Newsletter der Wirtschaftsförderung Mannheim eintragen.

 

image_printSeite drucken