Controlling für Nicht-Controller: die Sprache der Controller verstehen

Grundlegende Controllingkenntnisse werden spätestens bei der Übernahme von Führungspositionen unabdingbar. Aber auch Projektleitungsfunktionen erfordern in der Regel ein Basiswissen in Sachen Controlling. Das zweitägige Seminar „Controlling für Nicht-Controller“ vermittelt Ihnen eine solide Grundlage zum Aufbau und Lesen einer Bilanz oder Gewinn- und Verlustrechnung. Sie lernen die Bewertung von Projekten und Investitionen und sind fähig, Kennzahlen, Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnung zu analysieren und daraus Entscheidungen ableiten.

Ziel ist es, dass Sie  nach Abschluss des Seminars die grundlegenden Begriffe des Controllings kennen, Controllingaufgaben übernehmen können und mit Controllern fachlich diskutieren können.

Inhalte „Controlling für Nicht-Controller“

  • Überblick – Das ABC des Controllings
  • Kennzahlensysteme analysieren können und Handlungsbedarf erkennen
  • Bilanzen, GuV und Erfolgsrechnungen verstehen und beurteilen können
  • Wann rechnen sich Investitionen, Reorganisationen oder neue Projekte?
  • Controlling-Tools für Praktiker
  • Aufbau eines Controllingsystems – welche Kennzahlen und Berichte der Controller liefern sollte
  • Umgang mit Abweichungen

Anmeldeformular

Wichtige Fakten auf einen Blick

Dozent Professor Dr. Rainer Völker, Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Dauer und Termine
  • 22./23. Oktober 2018, 2 Tage, 9.00 – 17.00 Uhr
  • 8./9. April 2019, 2 Tage, 9.00 – 17.00 Uhr
Anmeldeschluss 5. Oktober 2018 für den 22./23. Oktober 2018
22. März 2019 für den 8./9. April 2019
Kosten 850,00 Euro;
für Alumni der Graduate School Rhein-Neckar: 795,00 Euro
Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, die sich auf Controllingaufgaben vorbereiten möchten, Assistenten, Referenten u. a.
Seminarort Graduate School Rhein-Neckar, Ernst-Boehe-Straße 15, 67059 Ludwigshafen
Gruppengröße max. 10 Teilnehmer
Sonstiges Die Graduate School Rhein-Neckar ist von der evalag als wissenschaftliche (Weiter-)Bildungseinrichtung zertifiziert. Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg können somit Bildungszeit bei ihrem Arbeitgeber für das Seminar beantragen.