Seminar Instandhaltungsmanagement

Inhaltlich beschäftigt sich das Seminar mit 3 Säulen

Bedeutung der Instandhaltung für das Unternehmen
  • Bedeutung der Instandhaltung im Asset Management des Unternehmens
  • moderne Instandhaltungsorganisation
Prozess der Instandhaltung
  • Anlagenüberwachung
  • Kennzahlen und Controlling in der Instandhaltung
  • Total Productive Maintenance
Instandhaltungsmanagement
  • Instandhaltungsstrategien
  • Reliability Centered Maintenance
  • Risikobasierte Instandhaltung
  • Outsourcing
  • Fremdfirmenmanagement

Im Praxisteil bearbeiten die Teilnehmer in Teams eine Living Case Study. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, eine aktuelle Problemstellung aus Ihrem Unternehmen für die Fallstudienarbeit einzubringen. Betreut wird die Fallstudie sowohl von dem Dozenten aus dem Theorieteil als auch von Experten aus der Praxis.

Der Theorieteil wird vermittelt von Herrn Prof. Dr. Lennart Brumby von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. Entwickelt wurden das Konzept und die Inhalte von Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, ebenfalls von der Dualen Hochschule, der dabei in engem Austausch mit Unternehmensvertretern aus dem Bereich der Instandhaltung stand. Neben den Experten für die Fallstudienbetreuung wird es noch zahlreiche Impulsvorträge zur praktischen Anwendung des Instandhaltungsmanagements geben.

Anmeldeformular

Wichtige Fakten auf einen Blick

Dozent Prof. Dr. Lennart Brumby
Dauer und Termine 2017
6 Tage
jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr
Anmeldeschluss 2 Wochen vor Seminarbeginn
Kosten 2.210,00 Euro zzgl. MwSt.
Zielgruppen und Zulassung Zielgruppe dieses Seminars sind Ingenieure, Techniker und Kaufleute aus dem Umfeld des Instandhaltungsmanagements.
Voraussetzung für die Teilnahme sind technische Prozesskompetenz, ein grundlegendes kaufmännisches Verständnis sowie Erfahrung in der Instandhaltung.
Gruppengröße max. 10 Teilnehmer