Instandhaltungsmanagement

Die Anforderungen an ein nachhaltiges Instandhaltungsmanagement steigen. Der Kostendruck nimmt aufgrund steigender Kundenanforderungen, der optimalen Auslastung von Maschinen und Produktionsanlagen und dem zunehmenden Lagerabbau zu.

Welches ist die richtige Instandhaltungsstrategie für Ihre Anlagen und Maschinen? Wie können Sie die Verfügbarkeit steigern und gleichzeitig die Instandhaltungskosten senken?

An zwei Tagen zeigt Ihnen der Seminarleiter, Professor Dr. Brumby, erprobte und praxistaugliche Methoden und Modelle zur Umsetzung auf. Das Seminar wird mit einem Praxisvortrag abgerundet.

Inhalte sind u. a.:

  • Grundlagen der Instandhaltung
  • Instandhaltungsstrategien: Organisation und Prozesse
  • Instandhaltungscontrolling
  • Moderne Instandhaltungskonzepte (z. B. TPM, RCM und RBI, Outsourcing)

Anmeldeformular

Wichtige Fakten auf einen Blick

Dozent Prof. Dr. Lennart Brumby, DHBW Mannheim
Termine
  • 22./23. Mai 2019, 2 Tage, 9.00 – 16.00 Uhr
  • 5./6. November 2019, 2 Tage, 9.00 – 16.00 Uhr
Anmeldeschluss 8. Mai 2019 für den 22./23. Mai 2019
22. Oktober 2019 für den 5./6. November 2019
Kosten 850,00 Euro;
für Alumni der Graduate School Rhein-Neckar: 795,00 Euro
Zielgruppen und Zulassung Ingenieure, Techniker und Kaufleute aus dem Umfeld des Instandhaltungsmanagements.
Voraussetzung für die Teilnahme sind technische Prozesskompetenz, kaufmännisches Verständnis sowie erste Erfahrungen in der Instandhaltung.
Seminarort Graduate School Rhein-Neckar, Ernst-Boehe-Straße 15, 67059 Ludwigshafen
Gruppengröße max. 10 Teilnehmer
Sonstiges Die Graduate School Rhein-Neckar ist von der evalag als wissenschaftliche (Weiter-)Bildungseinrichtung zertifiziert. Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg können somit Bildungszeit bei ihrem Arbeitgeber für das Seminar beantragen.