Aufbau und Inhalte

Das Zertifikat Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in einen Veranstaltungsteil mit fünf und einen Teil mit drei Präsenztagen unterteilt. Die erste Veranstaltung dient der Vermittlung der Theorie. Der zweite Teil stellt den Praxisbezug her.

  • Personalmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement (5 Tage / 4 ECTS-credits)
  • Evaluation des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (3 Tage / 2 ECTS-credits)

Die Inhalte

  • Qualitative Personalarbeit/-management und Führung im Wandel
  • Grundlegende Darstellung und Aufbau unterschiedlicher BGM-Konzepte als Teil eines ganzheitlichen Personalmanagements und Führungskonzeption (inkl. Vorstellung einzelner BGM-Instrumente)
  • Darstellung und Erarbeitung der Besonderheiten des Personalmanagements und des BGM in verschiedenen Sektoren der Gesundheitswirtschaft
  • Prüfung und Bewertung spezifischer BGM-Konzepte und ihres möglichen Einsatzes
  • Erstellung eines Kommunikationskonzeptes für die Einführung und Umsetzung eines BGM
  • Grundlegende Darstellung der verschiedenen Fragestellungen der Evaluation von BGM-Maßnahmen
  • Spezifische Evaluationsmethoden (inkl. Prüfung und Bewertung)
  • Evaluationsarten und -methoden und ihr Einsatz in der Unternehmenspraxis (u.a. mit Hilfe der Balanced Scorecard)