Aufbau und Inhalte

Die Teilnehmer erhalten einen detaillierten Einblick in Design, Architektur und Umsetzung von State of the Art Enterprise-Systemen,  die auf dem Java EnterpriseTechnologie-Stack basieren.

Über die einschlägigen konzeptionellen und technischen Fragen im Software Engineering (Java SE / EE, Application Server-Konfiguration / Verwaltung, Entwicklung mobiler Anwendungen, Design Patterns) hinaus ist auch die „Business Perspektive“ breit abgedeckt mit der Sicht eines Teilnehmers wie auch mit der allgemeinen Unternehmenssicht auf die IT. Ein zentrales Thema ist die Auffassung von Geschäftsprozessen (vom grundlegenden Verständnis zur grafischen Modellierungmit der State of the Art Standard-Notation BPMN 2.0), die auch während des Kursesvorgestellt wird.

Die Module – Qualifikationsziele

Modul 1: JavaSE / EE
Qualifikationsziel Ziel dieses Moduls ist es, einen Überblick über die Umsetzung der ObjektorientiertenKonzepte (Klasse / Objekt, Vererbung, Schnittstellen), Excpetions und Collections in Java zu bieten. Dem Teilnehmer wird es ermöglicht die grundlegenden Komponenten einer skalierbaren, verteilten Java EE-Anwendungen mit Enterprise Java Beans zu realisieren. Alle Programmier-Übungen werden in Eclipse Java IDE realisiert.
Voraussetzungen Kenntnisse in den Grundlangen der Programmierung und Objektorientierte Prinzipien
Modul 2: JBoss Application Server Administration
Qualifikationsziel Der Kurs führt in die Architektur und Konfiguration des Java EE-zertifizierten JBossApplication-Server ein. Die Teilnehmer werden dazu aufgerufen, um die Java EE-Komponenten zu verwalten unter Berücksichtigung fortgeschrittener Themen wie Sicherheit und Skalierbarkeit.
Voraussetzungen Java EE
Modul 3: SOA / BPM
Qualifikationsziel Sie werden die Motivation (sowohl technische als auch organisatorische und kaufmännische Anforderungen), grundlegende Konzepte und Technologien für die Konzeption, Umsetzung und Betrieb einer Enterprise SOA lernen. Referenzmodelle fürArchitekturen sowie Governance werden ebenfalls diskutiert.
Voraussetzungen Verständnis von Java EE
Modul 4: Mobile Application Development
Qualifikationsziel Heutige IT-Infrastrukturen neigen dazu, Front-Ends (für Kunden als auch für Mitarbeiter), die auf intelligenten Geräten/Smartphones für unterschiedliche Zwecke (Zusammenarbeit in Teams, Produktinformationen und Verkauf) anzubieten. Dieser Kurs führt in zwei verschiedene Plattformen ein (Apple iOS, Google Android), bespricht das Prinzip der Anwendungsarchitektur und Programmierung dieser Plattformen mit Object C (iOS) und Java (Android).
Voraussetzungen Java SE
Modul 5: Design Patterns
Qualifikationsziel Design Patterns werden als „best practices“ eingeführt, um häufige Anforderungen in modernen und groß-skalierten Software-Systemen umzusetzen. Über das fast klassische „Gang of Four“-Muster hinaus, das theoretisch und praktisch abgedeckt wird, werden spezifische Java EE-Muster auch im Detail diskutiert und mit Standard-Tools umgesetzt.
Voraussetzungen Java EE