Zertifikat Knowledge Management

Neu in unserer Zertifikats-Rubrik: Knowledge Management.

Hochschulzertifikat Knowledge Management

Die Einzigartigkeit der immateriellen Ressource Wissen liegt darin, dass sie sich bei ihrer Nutzung vermehrt. Der überwiegende Teil des in den Köpfen der Mitarbeiter vorhandene Wissen wird noch nicht effizient genutzt. Hier zeigen sich in vielen Unternehmen noch Möglichkeiten, die Wertschöpfungskette effizienter zu machen.

Ziel des Zertifikats ist es, die Ressource Wissen besser zu verstehen und handhaben zu können – als Wissensarbeiter, Gruppen- bzw. Abteilungsleiter oder Bereichsverantwortlicher.

Das ZertifikatKnowledge Management“ sieht die Bearbeitung einer realen Fallstudie vor. Hier werden Sie von einem Praxisexperten und einem Social Skills Trainer betreut. Das Modul schließt mit der Präsentation der Fallstudie in englischer Sprache, einem Projektbericht und einer Klausur ab.

Inhalte Knowledge Management u. a.

  • Wissensmanagement: Ansätze und Ebenen
  • Knowledge Tools: Beispiele, Anwendungsmöglichkeiten, Grenzen und Risiken
  • Strategien und Umsetzungsschritte im Wissensmanagement
  • Die Erfassung, die Vernetzung und Weitergabe von Wissen in Produktionsbereichen oder im Dienstleistungsbereich
  • Einschätzung von Investitionen zur Umsetzung von Wissensmanagementsystemen (Kosten-/Nutzen-Betrachtung, Amortisationszeit)

Wichtige Fakten auf einen Blick

Abschluss Zertifikat
Zielgruppe Fach- und Führungskräfte der Natur- oder Ingenieurwissenschaften
Dauer 6 Tage
Sprache Deutsch
Termine/Zeiten: auf Anfrage; 9.00 – 17.00
Anmeldeschluss 2 Wochen vor Zertifikatsstart
Voraussetzungen Vorkenntnisse zum Thema Wissensmanagement sind nicht erforderlich
Kosten 1.990,00 Euro (Frühbucherpreis: 1.850,00 Euro)
Teilnehmerzahl max. 10
Prüfung Praxisbezogene Hausarbeit: 250,00 Euro (optional buchbar)
Sonstiges Die Graduate School Rhein-Neckar ist von der evalag als wissenschaftliche (Weiter-)Bildungseinrichtung zertifiziert. Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg können somit Bildungszeit bei ihrem Arbeitgeber für das Zertifikat beantragen. Eine Buchung als Inhouse-Schulung ist auch möglich.