Aufbau und Inhalte

Das Zertifikat ist in drei Module aufgeteilt. Jedes Modul besteht aus zwei Lehrveranstaltungen. dabei dient ein Teil der Vermittlung von Theorie und ein Teil stellt den Praxisbezug her.

Die Module – Qualifikationsziele

Einführung in die Unternehmensführung
Qualifikationsziel Sie erhalten auf der Grundlage organisations- und systemtheoretischer Kenntnisse ein tiefgehendes analytisches Verständnis von Geschäftsabläufen in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Sie verstehen die Rahmenbedingungen eines Unternehmens aus betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Perspektive.
Zugehörige Veranstaltungen Einführung in die funktionale Steuerung des Betriebs, Funktionale Steuerung und rechtliche Grundlagen in Betrieben der Gesundheitswirtschaft
ECTS-credits 6
Strategische Führung und Positionierung von Betrieben
Qualifikationsziel Sie erlernen Modelle und Methoden zur strategischen Führung einer Organisation unter Berücksichtigung unterschiedlicher Anspruchsgruppenkonzepte (Shareholder-Ansatz gegenüber Stakeholder-Ansatz). Sie kennen die wichtigsten Instrumente der Strategieentwicklung, Grundlagen der Organisationsentwicklung und des Change Management. Sie sind in der Lage, mit Hilfe explorativer Fallstudien Zukunftskonzepte für unterschiedliche Unternehmen der Gesundheitswirtschaft zu entwickeln.
Zugehörige Veranstaltungen Strategische Mitarbeiter- und Unternehmensführung und Innovationsmanagement, Strategisches Management und Change Management in der Gesundheitswirtschaft: Fallstudie zum Entrepreneurship
ECTS-credits 8
Marktorientierte Unternehmensführung
Qualifikationsziel Markt- und Absatzorientierung gelten als wesentliche Elemente der Erfolgssteuerung eines Unternehmens. Sie verstehen das Zusammenspiel zwischen den am Markt bedeutsamen Rahmenbedingungen und dessen Mechanismen.
Zugehörige Veranstaltungen Marketing und marktorientierte Unternehmensführung, Marktorientierte Führung von Gesundheitsbetrieben (mit Planspiel)
ECTS-credits 6