Aufbau und Inhalte

Das Zertifikat Product Conformity Manager besteht aus vier Modulen mit folgenden Schwerpunkten:

Die Inhalte

Modul 1: Rechtliche Aspekte, Risikoabwägungen und -bewertungen

  • Bedeutung der Produkthaftung
  • Bewertung von Produkteigenschaften im rechtlichen Sinne
  • Abwägung und Bewertung von Risiken bezüglich der Einhaltung
    von Normen und Vorschriften
  • Differenzierung zwischen Produkt- und Investitionsgüter-Geschäften

Modul 2: Marktzugangsvoraussetzungen

  • Sinn und Zweck der internationalen Marktzugangsvoraussetzungen
  • Konformitätsanforderungen im Überblick
  • Übersicht der Nominierungsstellen nach Nationen
  • Übersicht der Zertifizierungswesen und -stellen in den Schwerpunkt-Regionen
    Europa, Russland, China und USA
  • Einblicke in die Gremienarbeit
  • Marktzugang als Managementaufgabe

Modul 3: Umgang mit Prüf- und Zertifizierungsstellen

  • Erwartungshaltung der Ingenieure in den Prüf- und Zertifizierungsstellen
  • Umgang und Zusammenarbeit mit den Prüf- und Zertifizierungsstellen
  • Besuch einer internationalen Zertifizierungsstelle

Modul 4: Branchenübergreifende Anwendungsgebiete

  • Anwendung der Maschinen-Richtlinie
  • Anwendung der ATEX-, IECx und VDE-Richtlinien
  • Anforderungen seitens des Verbandes der Sachversicherer VdS
  • Kurzübersicht zu funktionaler Sicherheit und Safety Integrity Level (SIL)
  • Anforderungen an CE-Kennzeichnungen
  • Anforderungen an CCC-Kennzeichnungen
  • Anforderungen an amerikanische Kennzeichnungen
  • Internationale Conformity-Assessment-Systeme
  • Umgang mit branchenübergreifenden Gebieten als Managementaufgabe